Page 6 - Programmheft_23-1
P. 6

i     Inf o rm at io n




         Gebühr
         Von Teilnehmenden an Kursen, Arbeitsgemeinschaften, Lehrgängen und Vortragsreihen
         ist eine Gebühr für die Teilnahme, die bei jeder Veranstaltung angegeben ist, zu
         entrichten. Die Kursgebühr ist nach erfolgter Anmeldung, spätestens 7 Tage vor
         Kursbeginn in voller Höhe fällig. Überweisungen auf unser Konto müssen Kurs-Nr. und
         Namen des Teilnehmenden enthalten. Auch der verspätete Eintritt in einen Kurs bedingt
         grundsätzlich die volle Zahlung der Gebühr. Zahlungsverzug berechtigt die VHS zum
         Rücktritt und zur Berechnung von Schadenersatz. Erstrecken sich
         Weiterbildungsmaßnahmen über mehrere Semester, gilt die Anmeldung für die gesamte
         Dauer der Maßnahme.

         SEPA-Lastschriftverfahren
         Einzugsermächtigungen werden über das SEPA-Lastschriftverfahren abgewickelt. Wenn
         Sie uns das Mandat zum Einzug der Kursgebühr erteilt haben, werden wir diese in ein
         SEPA-Lastschriftmandat umwandeln. Abbuchungen erfolgen in der Regel frühestens 7
         Tage vor Kursbeginn und sind durch Ihre Kunden-Nr. (Mandatsreferenz) und unsere
         Gläubiger ID DE27VHS00000586139 gekennzeichnet. Anmeldungen nach Kursbeginn
         werden zum 10./20. oder 30. des jeweiligen Monats abgebucht. Sollten diese Termine auf
         ein Wochenende oder einen Feiertag fallen, so wird am nächsten Bankgeschäftstag
         abgebucht.
         Benachrichtigungen
         oder Anmeldebestätigungen erfolgen nicht. Lediglich im Fall einer Terminverschiebung
         oder Kursausfalls erhalten die Teilnehmer/innen eine besondere Benachrichtigung.

         Dauer und Teilnehmerzahl
         Falls nicht anders angegeben, umfassen Kurse und Arbeitsgemeinschaften 16
         Arbeitswochen. In der Regel beträgt die Mindestteilnehmerzahl 8 bei Beginn des
         Lehrgangs. Bei mehr als 30 Teilnehmern kann der Kurs geteilt werden. Bei weniger als der
         Mindestteilnehmerzahl kann der Kurs durchgeführt werden, wenn die Teilnehmenden eine
         höhere Gebühr zahlen.
         Rücktritt
         Die VHS kann wegen mangelnder Beteiligung, Ausfall eines Kursleitenden oder aus
         anderen Gründen vom Vertrag zurücktreten. In diesen Fällen werden bereits geleistete
         Zahlungen erstattet. Weitergehende Ansprüche gegen die VHS sind ausgeschlossen. Der
         Rücktritt eines Teilnehmenden muss spätestens 8 Tage vor Kursbeginn schriftlich erklärt
         werden, eine Begründung ist nicht erforderlich. Die Teilnehmergebühr wird erstattet. Bei
         späterem Rücktritt durch den Teilnehmenden, auch bei Krankheit, ist die volle Gebühr zu
         bezahlen. Die Widerrufsbelehrung finden Sie im Internet unter www.vhs-itzehoe.de und als
         Aushang im Gebäude.
         Haftung
         Teilnehmende an Veranstaltungen der Volkshochschule sind im Rahmen der jeweils
         geltenden Bestimmungen des kommunalen Schadensausgleichs versichert.
         Weitergehende Ansprüche der Teilnehmenden sind ausdrücklich ausgeschlossen
         – 4 –
   1   2   3   4   5   6   7   8   9   10   11